TuS Steyerberg e.V. von 1912
TuS Steyerberg e.V. von 1912

Saison 2013/2014

24.05.2014

25. Spieltag

TuS Steyerberg – TV Wellie 3:2 (1:0)

 

Lucas Ehms trifft bei seiner Premiere für den TuS im Gemeindederby

Die Hausherren starteten engagiert in die Partie, Wellie‘s Torwart Thorsten Römbke pariert in der 2. Minute gleich stark beim Schuss von Marvin Meyer, ist dann in der 10. Minute aber machtlos gegen Nils Schindler, der nach steilem Pass die Führung für die Hausherren markiert. Die Gäste aus Wellie gestalten die Partie jetzt ausgeglichen; den drohenden Ausgleich verhindern TuS – Kepper Kim-Alexander Lange und wiederum Meyer kurz vor der Pause auf der Linie.

Auch nach dem Seitenwechsel spielt Wellie engagiert nach vorne, jedoch ohne sich zwingende Chancen zu erarbeiten. Der TuS zeigt sich in der Folge effizient: Der starke Felix Müller erhöht per Kopf auf 2:0 nach einem Freistoß von Jonas Schierholz aus dem Halbfeld. In der 77. Minute krönt Lucas Ehms seine gute Leistung bei seiner TuS - Premiere mit einem Treffer; vollendet per Kopf am langen Pfosten und erhöht so auf 3:0. Die Gäste aus Wellie steckten jedoch nicht auf und verkürzten, begünstigt durch individuelle Fehler, auf 3:2 bevor Schiedsrichter Dieter Schröder die inzwischen zum Regenmatch gewordene Partie abpfiff. TuS Urgestein HJ-Tschweren freute sich nach der Partie über den Derbysieg: „Ein tolles Spiel, nur müssen wir das konsequenter zu Ende spielen, es wurde noch unnötig eng zum Schluss.“

Spielverlauf: 10. Minute, 1:0 Nils Schindler; 67. Minute, 2:0 Felix Müller; 77. Minute, 3:0 Lucas Ehms; 84. Minute, 3:1 Henrik Steinke; 89. Minute, 3:2 Dennis Hecht

25.05.2013 (24. Spieltag)

TuS Steyerberg - SC Woltringhausen 1:1 (0:0)

 

 

Im letzten Heimspiel der laufenden Saison kam der TuS Steyerberg nicht über ein Unentschieden gegen den SC Woltringhausen hinaus. Beide Teams hatten Probleme auf dem rutschigen Rasen ein konstruktives Spiel aufzuziehen. So prägten Abspielfehler auf beiden Seiten die Anfangsphase und Torchancen blieben Mangelware. Die Heimelf kam dann zunächst besser ins Spiel, woran auch die eingesetzten A-Jugendspieler einen großen Anteil hatten. Folgerichtig kam Steyerberg nun auch zu Tormöglichkeiten, doch wie so oft wurden diese leichtfertig vergeben. Woltringhausen kam in Hälfte zwei konzentrierter aus der Kabine und besaß jetzt auch mehr Spielanteile, die jedoch zunächst keine Torgefahr heraufbeschworen. Erst ein schneller Konter, dem ein Stellungsfehler der TuS-Defensive vorausging leitete die Führung für den SCW ein. Eine präzise Hereingabe, schoss Hannes Giessler aus fünf Metern ins Netz. Steyerberg mobilisierte nun noch einmal alle Kräfte und wurde mit dem 1-1 Ausgleich belohnt. Marcel Lemke traf nach 75. Minuten mit einem tollen Heber. Jetzt entwickelte sich eine packende Schlussphase. Tormöglichkeiten auf beiden Seiten blieben ungenutzt. Die Größte besaß der TuS, doch Marco Brockmanns Schuss klatschte in der Schlussminute vom Innenpfosten ins Spielfeld zurück, sodass es letztlich bei der leistungsgerechten Punkteteilung blieb.

 

 

Spielverlauf: 0:1 Hannes Giessler; 1:1 Marcel Lemke



10.05.2014

23. Spieltag

TuS Steyerberg – SV Viktoria Lavelsloh 3:0

 

Der TuS Steyerberg hält weiterhin Kurs auf den Relegationsplatz. Gegen den Gast aus Lavelsloh überzeugte die Heimelf besonders in der Anfangsphase und ließ Ball und Gegner laufen. Folgerichtig erzielte Jonas Schierholz dann auch mit einem fulminanten Schuss aus 25 Metern die 1-0 Führung.

Unverständlicherweise gab der TuS nun das Heft des Handelns aus der Hand und brachte die Südkreisler ins Spiel. Die Möglichkeiten zum Ausgleich blieben allerdings ungenutzt.

Nach der Halbzeitpause ging der Gastgeber wieder konzentrierter zu Werke. Die sich bietenden Chancen wurden allerdings vom starken Gästetorwart Lintelmann abgewehrt. In der siebzigsten Minute wurde gerade dieser Spieler zur tragischen Figur. Ein Fehlabspiel ermöglichte Marcel Lemke das 2-0. Als Christopher Vogel seine engagierte Leistung nur drei Minuten später zum 3-0 krönte war das Spiel entschieden.

Den Bemühungen der Gäste noch den Anschlusstreffer zu erzielen blieb in der Schlussphase der Erfolg versagt.

 

14.Minute   1-0 Jonas Schierholz; 70. Minute   2-0 Marcel Lemke; 73. Minute   3- 0

Christopher Vogel

26.04.2014

21. Spieltag

TuS Steyerberg – TSV Loccum 2:1 (1:0)

 

 

Trotz des Heimerfolges gegen die Reserve des TSV Loccum vermochte der Gastgeber nicht zu überzeugen. Nach einer mäßigen Anfangsphase, brachte auch die 1-0 Führung keine Sicherheit in die eigenen Reihen. Loccum gelang es immer wieder, mit einfachen Mitteln die Steyerberger Angriffsbemühungen zu unterbinden und setzte auch im Spiel nach vorne Akzente.

Als der TuS dann in Hälfte zwei den Vorsprung ausbaute, schien das Spiel den erhofften Verlauf zu nehmen, doch wurde in der Folgezeit zu leidenschaftslos agiert, um weitere Treffer zu erzielen. Loccum setzte nun noch einmal alles auf eine Karte und kam nach einem Blackout von Torwart Kim Lange zum Anschlusstreffer, der Steyerberg bis zum Schlusspfiff zittern ließ.

05.04.2014

19. Spieltag

TuS Steyerberg – SSV Steinbrink 2:1

 

„Hauptsache drei Punkte“ fasste TuS Routinier Paul Badowski den wichtigen Heimsieg zur Verteidigung von Platz 2 in der Tabelle zusammen. Danach sah es aber lange Zeit nicht aus: Der Gast ging durch Dennis Meier in der 12. Minute in Führung und verlegte sich in der Folge auf die Defensivarbeit. Der TuS hingegen dominierte das Spiel, ließ aber im Abschluss die nötige Zielstrebigkeit vermissen. In Hälfte zwei entwickelte sich eine zerfahrene, von vielen Fouls geprägte, Partie. In der Schlussphase kamen die Zuschauer im Waldstadion dann noch einmal voll auf ihre Kosten: Zunächst gelang Jonas Schierholz nach Vorarbeit von Marcel Lemke per Kopf der Steyerberger Ausgleich, bevor in der Nachspielzeit Lemke selbst, von Marvin Meyer bedient, den TuS in Führung brachte. Durch eine Notbremse und die darauf folgende rote Karte schwächten sich die Gäste in der 93. Minute noch selbst, dies hatte aber keinen Einfluss mehr auf den glücklichen, aber letztlich verdienten Sieg der Heimelf.  

29.03.2013

18. Spieltag

TuS Steyerberg – FC Düdinghausen/Deblinghausen 4:0 (2:0)

 

 

Der Gastgeber begann das Derby mit viel Engament und setze den FC DD von Beginn an unter Druck. Einzig allein Gästetorwart Lübkemann verhinderte in dieser Phase einen Rückstand. Der Gast kam nur sporadisch vor das Steyerberger Tor und hatte seine beste Szene nach einem Freistoß, der jedoch knapp am Tor vorbeiflog.

Die Heimelf hielt weiter das Tempo hoch und wurde in der 21. Minute belohnt, als Nils Schindler einen Foulelfmeter verwandelte. Derselbe Akteur erzielte ebenfalls per Strafstoss mit dem Pausenpfiff die 2-0 Führung. Der FC DD kam gestärkt aus der Halbzeit und hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Hinzu kam eine gelb-rote Karte für Paul Badowski wegen Reklamierens (65.), welche die Aktionen der Gastgeber nicht sicherer machte.

TuS-Kapitän Marcel Lemke brachte nun Ordnung in das Spiel der Gastgeber und ein schnell vorgetragener Konter der Heimelf bedeutete nach 71. Minuten die Vorentscheidung. Erneut Nils Schindler war es vorbehalten das 3-0 zu erzielen. Der Wille der Gäste war nun gebrochen und Marcel Lemke krönte in der 77. Minute seine gute Leistung mit dem 4-0 Endstand.

15.03.2014

16. Spieltag

TuS Steyerberg – VfB Stolzenau 7:0 (2:0)

 

Der TuS Steyerberg gewann auch das zweite Spiel der Rückrunde mit 7-0 Toren. Allerdings spielte der mit nur neun Spielern angetretene VFB Stolzenau dem Gastgeber in die Karten. Es entwickelte sich eine äußerst einseitige Begegnung, da der Gast sich fast über die komplette Spielzeit sich auf die Verteidigung des eigenen Tores beschränkte. Die Heimelf tat sich schwer diesen Abwehrriegel zu knacken, agierte oft zu umständlich und benötigte einige Zeit um zu ersten Chancen zu kommen.

Auch Jannes Riekmanns Tor zum 1-0 nach zwanzig Minuten brachte nicht mehr Sicherheit in die Aktionen. Florian Stahlhut gelang kurz vor dem Halbzeitpfiff das 2-0, welches für den Gast zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaft war. Die Heimelf agierte nun druckvoller und Tim Steinmetzger erzielte per Kopf das 3-0.

Nun war die Moral der Gäste gebrochen und der eingewechselte Marvin Meyer und Marco Brockmann bauten die Führung aus. Dem VFB blieb an diesem Tage nichts erspart, als eine missglückte Kopfballabwehr im eigenen Tor landete. Den Schlusspunkt für den Gastgeber gelang Kevin Tille, der den hochverdienten Endstand zum 7-0 erzielte.

02.11.2013

12. Spieltag

TuS Steyerberg – TV Eiche Winzlar 4:1 (2:0)

 

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 4-1 Heimerfolg setzt sich der TuS Steyerberg im oberen Tabellendrittel fest. Die Heimelf ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen, daß die Punkte im Waldstadion bleiben sollten. Marco Brockmann brachte seine Farben nach einem Eckstoß per Kopf in Front. Der TuS setzte nun nach und hätte binnen kurzer Zeit, daß Spiel vorentscheiden können, doch ging man zu fahrlässig mit den sich bietenden Möglichkeiten um. Der Gast profitierte in der Folgezeit von der ein oder anderen Unaufmerksamkeit des Gastgebers wirkte vor dem Tor jedoch zu unentschlossen. Kurz vor der Pause gelang dem TuS das 2-0. P. Badowski legte uneigennützig J. Schierholz auf und der traf aus Nahdistanz.

Den Beginn der zweiten Hälfte verschlief Steyerberg total, so daß der Gast nicht unverdient den Anschlusstreffer nach einem Freistoss erzielte. Steyerberg besann sich jedoch wieder auf das eigene Können und Marcel Lemke fälschte einen Schuss von Nils Schindler ins gegnerische Tor und stellte somit den zwei Torevorsprung wieder her. Die Heimelf gab nun das Heft des Handelns nicht mehr aus der Hand und Marvin Meyer krönte seine gute Leistung mit einem Tor zum 4-1 Endstand.

19.10.2013

10. Spieltag

TuS Steyerberg – SC Woltringhausen 3:0 (1:0)

 

 

„Mir war wichtig, dass wir nach dem Husum Spiel nachlegen“ gab TuS Trainer Hüsnü Akan die Marschroute für den 3:0 Heimerfolg gegen Woltringhausen vor. Dabei sahen die Zuschauer im Waldstadion zunächst eine lahme Partie. Nach einer guten halben Stunde brachte Abwehrrecke Tim „King Flush“ Steinmetzger seine Farben dann per Kopf nach einer Hereingabe aus dem Halbfeld in Front; Marvin Meyer erhöhte kurz danach aus dem Gewühl auf 2:0. In Hälfte Zwei bewahrte SCW Keeper Kevin Kamann seine Farben mit tollen Paraden zunächst vor einem höheren Rückstand, war in der 55. Min. aber erneut gegen Marvin Meyer machtlos, der aus 11 Metern vollstreckte. Mit der sicheren Führung im Rücken kombinierte Steyerberg dann gefällig, weitere Treffer sollten jedoch nicht herausspringen.


Spielverlauf: 34. Minute, 1:0 Tim Steinmetzger; 37. Minute, 2:0 Marvin Meyer; 55. Min, 3:0 Marvin Meyer

05.10.2013

8. Spieltag

TuS Steyerberg – SV Warmsen 0:2

 

 

Der TuS Steyerberg bleibt auch im Heimspiel gegen den Warmsen ohne Sieg. Der TuS zeigte die bisher beste Saisonleistung, brachte sich aber selbst um einen möglichen Erfolg. Besonders die ersten 30 Minuten bestimmte der Gastgeber, nutzte aber die zahlreichen Möglichkeiten nicht zum Torerfolg. Die Gäste kamen nur langsam in die Partie und vergaben ihre beste Torchance durch Tobias Meyer. Völlig überraschend dann die Führung der Gäste. Die ansonsten gut organisierte Steyerberger Defensive bekam den Ball aus dem Torraum nicht hinaus und Tim Steinmetzgers Rettungsversuch landete im eigenen Netz. Warmsen nutzte jetzt die Verunsicherung der Heimelf und kam eine Minute vor der Pause zum 0-2. Der TuS trotzte in Hälfte zwei dem Rückstand und versuchte dem Spiel noch eine Wende zu geben. Dem TuS fehlte an diesem Tage aber das nötige Quäntchen Glück, um die teilweise hervorragend vorgetragenen Angriffe mit einem Tor zu krönen. Die Gäste waren im Konterspiel stets gefährlich, wirkten vor dem Tor aber zu unentschlossen, sodass beim etwas glücklichen Erfolg der Gäste blieb.

13.10.2013

5. Spieltag (Nachholspiel)

TuS Steyerberg – SV Husum 3:2

 

 

Der TuS schlägt völlig verdient den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter aus Husum. Nach der schnellen 2:0 Führung für den SV Husum (15.min) seh es zunächst für eine klare Angelegenheit zu Gunsten des Tabellenführers aus. Ab da besann sich die Truppe von Trainer hüsnü Akan und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Nach Wiederanpfiff sahen die zahlreichen Zuschauer einen entfesselt aufspielenden TuS Steyerberg. Christopher Vogel setzte sich im Strafraum durch und erzielte den Anschlusstreffer (46. min) . Steyerberg war nun deutlich feldüberlegen und wusste auch in der Defensive zu überzeugen. In der 81. belohnte Oldie Sebastian Nurk seine Farben zum verdienten Ausgleich.  Steyerberg setzte nun alles auf Sieg und erzielte durch Christopher Vogel - nach Vorarbeit von Lars Salzmann - den vielumjubelten Siegtreffer!  

31.08.2013

3. Spieltag

TuS Steyerberg – SC Uchte 1:2 (0:0)

 

 

Die Gastgeber müssen weiter auf ihre ersten Punkte warten: In einer schwachen Partie verlor der TuS gegen die Uchter Reserve. Dementsprechend angesäuert war TuS-Trainer Hüsnü Akan nach dem Spiel und bemängelte vor allem die mangelnde Einstellung seiner Elf: „Das war gar nichts heute!“ Steyerbergs Abwehr-Routinier Tim Steinmetzger konnte er damit jedoch nicht gemeint haben; der Verteidiger meldete seinen Gegenspieler komplett ab und tauchte immer wieder gefährlich im Strafraum der Gäste auf. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging Uchte nach schöner Einzelaktion von Haki Agirman verdient in Führung. In der 65. Minute konterten die Gäste in Person von Paul Gust die aufgerückte Steyerberger Defensive aus und erhöhte auf 0:2. Marcel Lemke verkürzte kurz darauf nach einem Freistoß aus dem Halbfeld per Kopf auf 1:2 und leitete damit die druckvolle Schlussphase der Gastgeber ein, in der aber nichts Zählbares mehr heraus springen sollte.


Spielverlauf: 57. Minute, 0:1 Haki Agirmann; 65. Minute, 0:2 Paul Gust; 70. Minute, 1:2 Marcel Lemke;

17.08.2013

1. Spieltag

TuS Steyerberg – SV Nendorf 1:8

 

Eine unglückliche Heimniederlage musste der TuS Steyerberg gegen den SV Nendorf hinnehmen. In einer von beiden Mannschaften engagiert geführten Begegnung waren Beide Teams gewillt den Platz als Sieger zu verlassen, wobei zunächst der Gastgeber die besseren Tormöglichkeiten besaß und durchaus mit zwei Toren in Front liegen können. Als dann nach 25. Minuten Olli Freitag, nach einem Foul, im Strafraum verletzt liegen blieb der Pfiff aus und der TuS –Angreifer wurde mit dem Krankenwagen abtransportiert. Die Gäste nutzten jetzt die Verunsicherung der Heimelf und die Angriffe wurden zielstrebiger. Als dann nach einem eher harmlosen Körperkontakt, der Unparteiische zur Steyerberger Überraschung auf den Punkt zeigte, war es Kim Lange, der mit einem tollen Reflex den Strafstoß abwehrte.

Nach der Pause kam die Heimelf wieder hochmotiviert aus der Kabine und erstickte die Nendorfer Bemühungen im Keim. Auch in der Offensive setzte man immer wieder Nadelstiche und erspielte sich einige Möglichkeiten. Fortuna war an diesem Tag jedoch kein Steyerberger. Einer der wenigen Angriffe der Gäste führte dann zur Entscheidung. Florian Stahlhut verlor bei einem Zweikampf am Strafraum den Ball und wusste sich dann im Strafraum nur mit einem Foulspiel zu helfen. Kevin Gehrking verwandelte sicher und erzielte das Tor des Tages.


Spielverlauf: 72. Minute, 0:1 Kevin Gehrking;

Saison 2012/2013

01.05.2013

Kreispokalhalbfinale

TuS Steyerberg –TSV Loccum 0:2 (0:1)



Der TuS Steyerberg ist als letzter verbleibender Kreisklassist aus dem Kreispokal ausgeschieden. Insbesondere der knappe Kader von Trainer Hüsnü Akan erwies sich dabei als problematisch. Gegen den klassenhöheren TSV Loccum begann der Gastgeber engagiert; Tim Steinmetzer verpasste in der 10. Minute die erste gute Hereingabe von Sebastian Nurk nur knapp. Nach einer Viertelstunde musste der TuS einen herben Rückschlag hinnehmen: Kapitän Benjamin Strauß prallte unglücklich mit Marvin Meyer zusammen und musste verletzt ausgewechselt werden. Nach einer halben Stunde hatten die Steyerberger schon fast den Torschrei auf den Lippen, jedoch soll Marcel Lemke bei seinem Treffer im Abseits gestanden haben. „Die Verletzung von Benni Strauß und die Abseitsentscheidung gegen Marcel waren schon zwei Tiefschläge“ haderte TuS – Spartenleiter Christian Stigge. Der TSV Loccum hingegen drehte nun mehr und mehr auf und wurde durch einen Kopfball von Marc Thomas und einem Solo von Dennis Wesemann gleich zweimal kurz hintereinander gefährlich. Die Gästeführung besorgte aber dann letztlich TSV Kapitän Sebastian Lükens per Kopf nach einem Eckball kurz vor der Pause. Der Torschütze gab sich nach dem Spiel bescheiden: „Steyerberg hat, insbesondere in der ersten Hälfte, immer gut mitgehalten, die standen da sehr kompakt“, so Lükens. Nach der Halbzeit verflachte die Partie zunehmend. Der TuS gab nicht auf, erzeugte aber keine zwingende Torgefahr und die Gäste verteidigten die Führung souverän. In der Schlussphase öffneten sich die Gastgeber mehr und mehr und Harun Yildiz machte kurz vor Schluss nach schöner Vorarbeit von Jonas Kuhlmann mit seinem 0:2 den Sack zu.

 

 

Spielverlauf: 44. Minute, 0:1 Sebastian Lükens; 86. Minute, 0:2 Harun Yildiz



27.04.2013 (22. Spieltag)

TuS Steyerberg - SSV Steinbrink 1:0 (0:0)

 

Der TuS Steyerberg bleibt in der Erfolgsspur. Allerdings hätten die Gäste aus Steinbrink einen Zähler durchaus verdient gehabt und so haderte SSV-Trainer Oliver Kattelmann nach dem Spiel mit der Unentschlossenheit seiner Offensive. Nach einem ausgeglichenen Beginn kam der Gast besser ins Spiel, scheiterte jedoch ein ums andere Mal an der von Marco Brockmann gut organisierten Defensive. Die Aktionen des Gastgebers waren oft von Abspielfehlern geprägt, so dass nur selten einmal Gefahr vor dem Gästetor aufkam. Nach der Pause kam die Heimelf besser ins Spiel, ohne jedoch zunächst zählbares zu erreichen. Nach einem Eckstoß erzielte Steinbrink die vermeintliche Führung, die jedoch aufgrund eines vorausgegangenen Handspiels keine Anerkennung fand. Beim Gastgeber wurde dann Gabriel Heidt zum Spieler des Tages. Der gut spielende A-Jugendliche bereitete mit einem tollen Zuspiel das 1-0 vor. Kevin Tille schob aus Nahdistanz ein. Steinbrink scheiterte kurz vor Schluss nach einem Freistoß an der Torlatte und musste schließlich mit leeren Händen die Heimreise antreten.

 

Spielverlauf: 65. Minute, 1:0 Kevin Tille;



18.04.2013

Kreispokalviertelfinale

TuS Steyerberg - SC Haßbergen 0:0 (0:0); 3:1 n.E.



„Ich wollte ins Elfmeterschießen, weil ich wusste, wir haben Kim“, sagt TuS Trainer Hüsnü Akan im Rückblick auf das Pokalviertelfinalspiel gegen den SC Haßbergen. Diesen Vorschusslorbeeren wurde der Steyerberger Schlussmann Kim Lange auch mehr als gerecht und avancierte mit drei, zum Teil sensationell gehaltenen Elfmetern zum Pokalheld des Abends.

Dabei begann auch die Partie gut für den TuS: Es wurde engagiert nach vorne gespielt, sodass sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Nils Kosch klärte kurz vor der Pause eine Haßberger Großchance auf der Linie, sodass es torlos in die Pause ging. Nach der Pause drehte der Gast aus Haßbergen auf und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Der Kreisligist erarbeitete sich ein klares Chancenübergewicht, aber die TuS Defensive hielt dem Anlauf stand. In der 67. Minute scheiterte Haßbergen mit einem Freistoß aus 17m nur knapp am Pfosten; der TuS verlegte sich aufs Kontern. 10 Minuten vor Spielende fiel die Fluchtlichtanlage auf dem Steyerberger B-Platz aus, aber die Partie konnte nach einer viertelstündigen Unterbrechung vom gut leitenden Schiedsrichter Patrick Fornacon fortgesetzt werden. Auch die letzten zehn Spielminuten konnte der TuS dem Haßberger Druck standhalten und hatte dann mit Jonas Schierholz, Benjamin Strauß und Marcel Lemke drei sichere Elfmeterschützen und eben mit Kim Lange ihren Elfmeterhelden auf der Linie.



14.04.2013 (20. Spieltag)

TuS Steyerberg – TV Wellie 1:1 (0:1)

 

Vor großer Kulisse entwickelte sich ein temporeiches Gemeindederby. Die Gäste begannen druckvoll und bekamen in der 22. Minute einen indirekten Freistoß im Steyerberger Strafraum zugesprochen. Stefan Koch verwandelte aus 11m-Entfernung zur 1:0 Gästeführung. „In der ersten Hälfte war Wellie besser, in der Zweiten habe ich uns stärker gesehen“ so Steyerbergs Trainer Hüsnü Akan, dessen Umstellung auf zwei Spitzen zur zweiten Hälfte fruchtete. Die Gastgeber kamen besser aus der Kabine, jedoch aus dem Spiel heraus nicht zu zwingenden Torchancen; die beste Gelegenheit konnte Marvin Meyer nicht vollenden, da auf Abseits entschieden wurde. Den Ausgleich besorgte Jonas Schierholz in der 75. Minute, er verwandelte einen Handelfmeter sicher. Keine zwei Minuten später ertönte erneut der Elfmeterpfiff, Steyerbergs Nils Kosch legte Tobias Melloh im Strafraum. Wellies Thomas Hoffmann scheiterte jedoch an Steyerbergs Keeper Kim Lange; auch die Nachschüsse fanden nicht den Weg ins Tor. „Wir haben heute eine gewisse Kaltschnäuzigkeit vermissen lassen“ haderte Wellie-Coach Christian Könemann mit der Chancenauswertung seines Teams. Es entwickelte sich eine spannende Schlussphase, beide Mannschaften spielten weiter munter nach vorn, am Ende sprang aber für beide Seiten nichts Zählbares mehr raus. Beim TuS feierte Kevin Loerzer sein Debüt im Herrenbereich, er kam in der Schlussphase für Nils Kosch und fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein.

 

 

Spielverlauf: 22. Minute, 0:1 Stefan Koch; 75. Minute, 1:1 Jonas Schierholz



24.11.2012 (14. Spieltag)

TuS Steyerberg - FC Düdinghausen/Deblinghausen 2:0

 

Ohne große Mühe setzte sich der TuS Steyerberg im Derby gegen den Ortsrivalen

durch.  Die Heimelf konnte zwar nicht an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfen, wurde von den Gästen über die gesamte Spielzeit nie ernsthaft efordert. So war es auch kein Wunder, daß die einzige Tormöglichkeit der Gäste aus der zehnten Minute resultiert, als nach einem Fehler der TuS-Defensive der FC DD. einen Heber aus 10 Metern nicht im Tor unterbringen konnte. Trotz klarer Überlegenheit, blieben die Torchancen für den Gastgeber zunächst aus und so bedurfte es eines Strafstosses, dem ein Foulspiel vorausgegangen war, um die Führung zu erzielen. Benjamin Strauss verwandelt gewohnt sicher. Die Aktionen der Steyerberger wurden jetzt zielstrebiger und man erspielte sich jetzt die eine oder andere Möglichkeit. Nach einer solchen gelungenen Angriffsaktion erzielte Jonas Schierholz fünf Minuten vor der Pause die 2-0 Führung. Sein Schuss aus 12 Metern schlug unhaltbar unter der Torlatte ein. Nach der Pause setzte der TuS seine Angriffsbemühungen fort. Hierbei rieb man sich jedoch zu sehr in Einzelaktionen auf und versäumte es von seiner spielerischen Überlegenheit zu profitieren. So blieb es bis zum Ende beim verdienten 2-0 Endstand.





Hier finden Sie uns:

TuS Steyerberg e.V. von 1912
Postfach 1163
31593 Steyerberg

Der TuS Steyerberg sucht eine neue Übungsleiterin / einen neuen Übungsleiter für  den Gymnastikbereich, Schwerpunkt Step-Aerobic. Gesucht wird eine Übungsleiterin / ein Übungsleiter für eine etablierte Damengruppe, die sich einmal in der Woche trifft. Nähere Informationen bei Karin Seeger (k.seeger@tus-steyerberg.de) oder Tim Linderkamp (t.linderkamp@tus-steyerberg.de).

Das Sportabzeichentraining und die -abnahme beim TuS Steyerberg findet dieses Jahr vom 22. Mai - 25. September (witterungsabhängig), immer Mittwochs ab 17:30 Uhr im Waldstadion in Steyerberg statt. In den Sommerferien findet das Training und die Abnahme nur nach vorheriger Absprache statt.

 

Gez. Matthias Proksch, 

Sportabzeichenobmann TUS-Steyerberg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Steyerberg e.V. von 1912